Seite auswählen

MDO Cosmetic Dermatology – die Hautpflegelinie von Simon Ourian M.D. ist da. Ein Test.


Kaum ein Launch hat in der zweiten Jahreshälfte 2019 für so viel Furore gesorgt wie der Start der Hautpflegelinie MDO Cosmetic Dermatology. Die Gründe hierfür sind vielfältig. Zum einen steckt dahinter ein ziemlich bekanntes Gesicht der Beautyindustrie, Hollywood’s liebster kosmetischer Dermatologe Simon Ourian M.D.. Zum anderen verspricht MDO bei konsequenter Anwendung eine Hautoptimierung in nur 28 Tagen. Es soll also nur einen Hauterneuerungszyklus dauern, bis ihr mit glowy Skin in den Spiegel schauen könnt. Was dahinter steckt, welche Produkte bisher lanciert wurden und was meine Haut nach 28 Tagen sagt, möchte ich Euch heute berichten.

Die neue Skincare Brand aus der
Feder von SIMON OURIAN M.D. 

Für all diejenigen, die Simon Ourian M.D. nicht kennen, ein paar knappe Infos vorweg: seit über 20 Jahren arbeitet Simon nun schon als kosmetischer Dermatologe in Los Angeles. Er kam als Kind iranischer Einwanderer in die USA und baute nach dem Medizin Studium seine Epione Clinic im Herzen von Beverly Hills auf, die heute einen der bekanntesten und meist gebuchten Beauty Hotspots der Welt darstellt. Von den Kardashians bis hin zu Lady Gaga – sie alle geben sich vertrauensvoll in die magischen Hände von Simon. Warum gehen alle ausgerechnet zu ihm, könnte man sich nun fragen?! Und die Frage ist berechtigt, denn natürlich ist er nicht der einzige kosmetische Dermatologe in LA. Die Antwort und zeitgleich das Geheimnis seines Erfolgs liegen in seinem Ansatz: er verbindet Ästhetik und Beauty mit seiner Leidenschaft für Sculpting. Schon lange ist er an perfekten Gesichtsproportionen, Bildhauerei und allem Schönen interessiert und lässt seine Jahrelange Erfahrung diesbezüglich natürlich mit in seine Arbeit einfließen. Seine natürlichen Ergebnisse erzielt er so oft ganz ohne operative Eingriffe, sondern viel mehr mit dem Optimieren von Proportionen und dem Angleichen von Gesichtszügen per Filler und Botox. Er verändert ganze Gesichter zum Besseren – und das quasi nur mit Hilfe einer Spritze. Diese sogenannten ‚Make-Overs‘ (im speziellen Mummy Make-Overs) kann man anhand von Vorher-Nachher-Bildern und Videos auf seinem reichweitenstarken Instagram Account anschauen. Beeindruckend, wenn ihr mich fragt.

„Für mich als Dermatologe ist es das Ziel, die natürliche Schönheit einer Frau durch gesunde und strahlen- de Haut zu unterstreichen.“

Simon Ourian, M.D.

Es liegt meines Erachtens auf der Hand, dass Simon seinen ganz eigenen Ansatz in Sachen Beauty fährt und ihn dies zu einem der weltweit beliebtesten Ärzte in Bezug auf Schönheit gemacht hat. Und all diese Erfahrungen, die er in seiner Tätigkeit die letzten Jahre gesammelt hat, hat er nun eben verpackt. In MDO Cosmetic Dermatology.

MDO Cosmetic Dermatologywhat, why, how?

Sowohl vor als auch nach Eingriffen wie Fillern, Botox oder auch operativen Verschönerungen braucht die Haut Pflege, da führt kein Weg drum herum. Feuchtigkeit in Form von Seren, ein sensibles Peeling und auch eine gründliche Reinigung sind ein Muss für jede schöne Haut, egal ob diese mit einer Nadel in Berührung gekommen ist oder nicht. Welche Inhaltsstoffe oder Wirkstoffkomplexe sich hier besonders bewährt haben, konnte Simon Ourian in den letzten 20 Jahren wortwörtlich hautnah beobachten und hat alle diese Erfahrungen nun in seine Linie MDO Cosmetic Dermatology verpackt. Zusammen mit anderen erfahrenen kosmetischen Dermatologen wurden alle Produkte dieser neuen Hautpflege-Linie konzipiert und nun exklusiv auf dem deutschen Markt lanciert. Verwendet man alle drei bisher lancierten Produkte, das sogenannte ‚The Kit by MDO‘ (ca. 189 €) in Kombination und in Regelmäßigkeit, soll das die Regeneration der Haut innerhalb kürzester Zeit, genauer gesagt in 28 Tagen, anregen und sie Schritt für Schritt zu Höchstleistung bringen. Also einen natürlichen, aber deutlich sichtbaren Glow kreieren.

The Cleanser: detoxify your skin.
The Peeling: deep cleanse.
The Serum: nourish your skin.

The MDO Products.

Die drei bis dato gelaunchten Produkte sind ‚the Cleanser‘, ‚the Peeling‘ und ‚the Serum‘, die bisher nur im neuen Intensivpflege-Set ‚the Kit‘ (ca. 189 €) erhältlich sind. Für eine 360° Experience. Mit diesem professionellen Drei-Schritte-System sollen „fortschrittlichste Inhaltsstoffe mit einem minimalistischen ‚weniger-ist-mehr‘-Ansatz“ kombiniert werden. Dabei ist das Kit von MDO für all diejenigen geeignet, die mit minimalem Aufwand gute Ergebnisse erzielen wollen. Die Produkte sind dabei alle super einfach zu handhaben und können jederzeit und bei jedem Hauttyp in die Hautpflege-Routine integriert werden. Ich habe sie über vier Wochen in meine bestehende Skincare Range eingefügt und will Euch nun zu jedem Produkt und natürlich dem Ergebnis meine Erfahrungen schildern.

„Die Komposition der drei Produkte verfeinert innerhalb 28 Tagen sichtbar Fältchen und Linien, klärt das gesamte Erscheinungsbild und lässt die Haut strahlen. Zusätzlich fördert es die Zellerneuerung und stärkt die eigene Hautbarriere ab der ersten Anwendung.“

MDO Skin

ein TEST.

the CLEANSER.

MDO sagt: „the Cleanser ist die sanfte Reinigungsmilch für jeden Tag, sie schützt die Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen und besänftigt sie gleichzeitig. Die Reinigungsmilch ist für jeden, auch für empfindliche Hauttypen, geeignet.“ Und das kann ich exakt so unterschreiben. Die Haut ist danach ultra sauber (der Mizellentest zeigt keinerlei Schmutz auf dem Wattepad), sie spannt überhaupt nicht und der Teint ist frisch und strahlend. Das Ergebnis ist so wie man das von einer ordentlichen Reinigung erwartet: gründlich saubere Haut.

Grund hierfür ist übrigens ein antioxidativer Komplex, der die Haut mit Anti-Stress Wirkstoffen wie Bisabobol und Ingwer beruhigt. Die Anwendung läuft mit the Cleanser wie immer: einen kleinen Klecks auf die Handinnenflächen geben, mit kreisenden Bewegungen auf der Gesichtshaut auftragen und anschließend abspülen. Wer will, kann Reste an Haaransatz oder Ohren noch mit einem Wattepad abnehmen, fertig.

the PEELING.

Peelings sind meiner Meinung nach eine kleine Wissenschaft für sich. Sind die Peelingskörnchen zu grob oder die Säure zu stark, verletzen sie meine Haut und reizen sie. Sind sie zu klein, bleibt der gewünschte Effekt aus und wenn sich die Konsistenz nur schlecht abwaschen lässt, macht die ganze Anwendung keinen Freude. All diese Erfahrungen habe ich bei Peelings schon gemacht und bin daher beinahe versessen darauf, das perfekte Peeling zu finden. Einige Top Performer konnte ich bereits ausmachen und das Peeling von MDO gehört ebenfalls dazu. Es kommt mit 10% Fruchtsäure und kann somit circa einmal pro Woche angewandt werden. Abgestorbene Hautschüppchen transportiert es zuverlässig ab, kurbelt während der Anwendung auch ordentlich die Durchblutung an und hinterlässt ganz peeling-üblich eine weichere, glattere Haut. Das praktische Packaging, das perfekt für unterwegs und für Einmalverwendungen geeignet ist, setzt dem ganzen noch das Krönchen auf.

Ich wüsste nicht, was man von einem Fruchtsäurepeeling noch mehr wollen würde.

Ach ja, noch zwei Tipps: tragt das Peelings am besten mit dem mitgelieferten Pinsel auf. Und macht einen Test an der Armbeuge oder einer nicht direkt einsehbaren Stelle, um die Reaktion eurer Haut mit der 10%-igen Fruchtsäure anzutesten.

the SERUM.

An dieser Stelle des Tests ist meine Haut nun bereits gereinigt und exfoliert und wartet förmlich auf Feuchtigkeit und Wirkstoffe. Meine Haut erhält immer, so meine Erfahrung der letzten Jahre, das schönste natürlich Finish, wenn ich diese Schritte genau so durchlaufe, also Reinigung, Peeling und dann hochkonzentrierte Pflege. Aus dem MDO System steht für den letzen Part ‚the Serum‘ zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein stark feuchtigkeitsspendendes Serum, das mit „einem hocheffektiven Wirkstoffkonzentrat, das die Stärkung der extrazellulären Matrix (ECM) intensiv unterstützt“ auskommt. „Die Symbiose aus einem speziellen Reparaturkomplex und einem Wakamextrakt fördert den Aufbau von Elastin und Kollagen, regt die Hyaluronsäuresynthese an und verbessert die Hautbarriere.“ So das Versprechen von MDO.

Nach vier Wochen Testen kann ich selbst folgendes dazu berichten: den gewünschten Glow-Effekt von gut durchfeuchteter, jugendlicher Haut kann ich zu 100% unterschreiben! Das Serum lässt sich dank mitgelieferter Pipette einfach und ergiebig auftragen, zieht beim Auftragen zudem schnell ein, riecht dabei leicht medizinisch und hinterlässt ein sehr angenehmes Gefühl auf der Haut. Parfum sucht man hier übrigens vergeben, was mir sehr positiv aufgefallen ist. Die Haut saugt die leicht gelige Textur förmlich auf und Rötungen, feine Linien und Co. sucht man anschließend vergebens. I like!

mein FAZIT.

Das Finish nach einem Monat Testen könnt ihr an meinen Bildern hier erkennen: pralle, gesunde Haut. Das Zusammenwirken von Cleanser, einem sanften wöchentlichen Fruchtsäurepeeling und dem sehr effektiven Serum funktioniert hervorragend und ich meine eine deutliche Verbesserung meiner Hautstruktur zu erkennen. Kleine Linien um meine Augen und auf der Stirn lassen sich mit Hilfe des Serums zumindest vorübergehend aufpolstern und insgesamt wirkt meine Haut nach dem Auftragen des Serums rundum frischer, strahlender, einfach gut versorgt. Ob ich Euch das Das Kit empfehlen würde? Ja, definitiv. Es ist eine in sich stimmige System-Pflege, die man meines Erachtens natürlich gerade in Kombination verwenden sollte, sodass alle drei Produkte ideal ineinander greifen können. MDO schafft mit dem Kit eine schöne erste Hälfte für Eure Beauty-Routine, bevor Tagespflege, Lichtschutzfaktor und Augencreme auf der Haut landen, und wird eure Haut auf jeden Fall sehr gut pflegen. Mit dem Kit könnt ihr sie Step by Step mit sehr gut formulierten Texturen versorgen und ihr bin mir sicher ihr werdet Optik, Duft und Wirkung genauso schätzen lernen wie ich – sofern ihr MDO in den 28 Tagen natürlich konsequent anwendet und Ernährung, Schlaf und Co. natürlich auch passen.

MDO bleibt bei mir jedenfalls auf meinem Try-Out-Shelf stehen, that’s for sure.

Übrigens: wer Simon mal in Echt sehen will, kann sich meinen Beauty-Talk mit ihm auf meinem IGTV ansehen.

– in erfrischender Zusammenarbeit mit MDO Skin –
alle Bilder © Camillo Büchelmeier für theOC, unsplash, theOC

Der Beitrag <b>MDO</b> Cosmetic Dermatology – die Hautpflegelinie von Simon Ourian <b>M</b>.<b>D</b>. ist da. Ein Test.
erschien zuerst auf the original copy.

Über den Autor

Neueste Kommentare