Seite auswählen

in the mood for GREEN GLAM – wenn’s mal etwas mehr (Lidschatten) sein darf

in the mood for GREEN GLAM – wenn’s mal etwas mehr (Lidschatten) sein darf

Long time no Look, aber passend zu den vergangenen oder auch kommenden Festivitäten, bei denen auch etwas mehr sein darf, fällt der dann auch gleich etwas üppiger aus. Wobei es eigentlich völlig schnurz ist, ob nun Weihnachten, Silvester oder irgendein anderer Tag – wenn einem nach Farbe, Glitzer und etwas Glamour zumute ist, sollte man es einfach machen. Auch wenn ich überwiegend clean und green Beauty verwende, kommen mir auch immer wieder Sachen zwischen die Finger, die zwar „nur“ cruelty free sind, aber dafür oft bezahlbarer als meine Eco Luxury Produkte. In diesem Fall hat es die ‚Botanic Nine Large Eyeshadow Palette‘ von & OTHER STORIES (ca. 29 €) auf meine Pinsel geschafft und das Ergebnis spricht für sich, denke ich.

Ich bin selbst fasziniert, wie einfach der Weg dahin war, auch deshalb, weil meine Eye Make-up Skills mit Skills wenig zu tun haben – meine Vorgehensweise erinnert mehr an unbeholfene Malerarbeiten und anschließendem hektischem Entfernen mit Lösungsmittel bzw. Make-up Entferner. In diesem Fall war das nicht nötig, der Ton ist tatsächlich foolproof. Eine organic und vegane Alternative zu dem wunderschönen Grünton wäre übrigens Pine von UND GRETEL (ca. 32 €). Eine weitere Palette die fast exakt den gleichen Ton enthält, ist diese hier von PIXI, meiner Meinung nach eine der schönsten Paletten für schimmernde Lidschatten und Preis-Leistung sind hier unübertroffen, 28 Farben für ca. 30 Euro!

here we go…

It’s all about the Werkzeug, also Pinsel. Die richtigen und sauberen Pinsel machen mindestens 50% des Ergebnisses aus und hier sind meine Helferlein: der vegane ‚Luxe Eye Blender Pinsel 225‘ von ZOEVA (ca. 10 €) schluckt kaum Produkt, ist super weich und lässt sich ohne großen Haarverlust waschen. Ich habe den Pinsel gleich mehrmals, in dem Fall habe ich zwei verwendet – einen zum Auftragen und einem zum Verblenden, letzteres ist eine Fleißarbeit, die sich auszahlt, also #blendblendblend.

Der Rest des Gesichts ist schlicht gehalten, wichtig ist vor allem ein nahtloses und ebenmäßiges Make-up, ansonsten sieht alles schnell etwas überladen oder messy aus (für meinen Geschmack!). Der zart nudefarbene organic ‚Soft Velvet Primer‘ von KORENTO (ca. 46 €) macht genau das, was der Name sagt: einen samtigen und weichgezeichneten Teint. Er ist vegan und enthält allerfeinste Zutaten wie Arganöl und verschiedene Beeren.

Darüber, wie fast immer, die ‚Light Wonder Foundation‘ in N°6 von CHARLOTTE TILBURY (ca. 41 €)  – cruelty free und vegan aber keine Naturkosmetik.

Auf den Wangen und Lippen trage ich den ‚Carrot Colour Pot‘ in Healthy von ERE PEREZ (ca. 27 €). Ich habe hier schon von den kleinen veganen multi-usable Cremeprodukten geschwärmt und meine Begeisterung ist ungebrochen. Hochpigmentiert, relativ haltbar und wirklich vielseitig verwendbar. Healthy wird als Karamellton beschrieben, hat aber eindeutig einen großen Orangeanteil. Im Sommer sicher noch schöner, aber auch jetzt ein wunderbar frischer Ton der perfekt mit dem schimmernden Grün des Lidschattens harmoniert.

Zuletzt möchte ich euch noch ans Herz legen, dass ihr nicht 1:1 die Produkte verwenden müsst, die ich verwende. Gerade und vor allem bei Lidschatten, kann man auf ähnliche Töne zurückgreifen und / oder erst mal die eigenen Paletten durchschauen – #shopyourstash, sag ich nur.

Alle genannten Produkte sind ohne Bezahlung und aufgrund meiner persönlichen Überzeugung des Produkt integriert. Auch freiwillige Marken- oder Produktnennungen gelten aktuell als werbliche Inhalte, die per Gesetz zu kennzeichnen sind. Im Text befinden sich neben Markennennungen auch Affiliate Links, über deren Verkauf eine Provision an mich ausgeschüttet wird. Solltest du diese nicht nutzen wollen, bitte ich dich die Shops direkt aufzusuchen und deine Cookies zu löschen. Alle Bilder © Stilblut, PR

Der Beitrag in the mood for <b>GREEN</b> <b>GLAM</b> – wenn’s mal etwas mehr <i>(Lidschatten)</i> sein darf
erschien zuerst auf the original copy.

Über den Autor

Neueste Kommentare